Geschichte / Historie

 

2019 Ümüt-Nadjeschda feiert 30-jähriges Jubiläum
 
2017 Ümüt-Nadjeschda erhält eine UNESCO Urkunde
 
2016 Erstes Theaterprojekt „Manas“
 
2011 Verleihung des Danaker Ordens der Kirgisischen Republik
 
2009 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Karla-Maria Schälike /Ümüt-Nadjeschda feiert 20 jähriges Jubiläum
 
2006 Eröffnung des Integrativen Kindergartens in Örnök am Issyk Kul See
 
 
2005 Nominierung von Karla-Maria Schälike zum Nobelpreis im Rahmen des Projektes 1.000 Frauen für den Frieden.
 
 
2004 Erstes Forum und Zentralasiatisches Seminar für Waldorfpädagogik
 
 
2003 Gründung der Stiftung Ümüt-Nadjeschda
 
 
2002 Eröffnung des Kindergartens mit Hilfe der Deutschen Botschaft in Bischkek
 
 
2002 Eröffnung des Janusz-Korczak-Zentrums, Werkstatt für Jugendliche und junge Erwachsene
 
 
2000 Einweihung des neuen Schulgebäudes mit Hilfe des deutschen Bundesministeriums für Zusammenarbeit
 
 
1997 Erwerb eines Werkstatt- und Bürogebäudes. Schenkung des Ferienhäuschens in Örnök am Issyk Kul See
 
 
1992 Schenkung eines ersten eigenen Gebäudes in Bischkek und Stiftung eines kleinen Werkstattgebäudes durch den Fond Mitterand
 
 
1991 Ümüt-Nadjeschda wird Mitglied im UNESCO-Programm für Assoziierte Schulen / der kirgisische Schriftsteller Tschingis Aitmatov wird Ehrenpräsident
 
 
Am 17.09.1989 wird das Kinderzentrum Ümüt-Nadjeschda mit 28 ehrenamtlichen Mitarbeiter* *innen gegründet